Häufig gestellte Fragen


Ist die Behandlung schmerzhaft?
Sie werden ein leichtes zwicken/pieksen in der Haut spüren. Schmerzhafter ist die Epilation mit Laser, Wachs etc.

Die IPL Methode ist die sanfteste Methode der dauerhaften Haarentfernung.

Tauchen Nebenwirkungen auf?
Ihre Haut kann leicht rötlich werden. Ähnlich wie bei einem leichten Sonnenbrand. Dies ist eine ganz normale Reaktion der Haut, worüber Sie sich keine Gedanken machen müssen. Nach wenigen Stunden/Tagen werden Sie Ihre gewohnte Hautfarbe wieder erlangen.


Warum sind bei einer dauerhaften Haarentfernung mehrere Sitzungen notwendig, obwohl die Haarwurzeln zerstört werden?
Eine IPL-Behandlung besteht immer aus mehreren Sitzungen, je nach Haut- und Haarbeschaffenheit. Die Haarentfernung mit der IPL-Methode ist nur in der Wachstumsphase des Haares wirksam. Das bedeutet je nach zu enthaarendem Gebiet stellen die aktiven Haarfollikel (Haarwurzeln) nur ca. 20 % dar, da sich der Rest unserer Haare in der katagenen Phase (Ruhephase) befinden. Da nicht alle Haare am Körper in dergleichen Wachstumsphase sein können, ist es klar, dass immer nur ein bestimmter Prozentsatz der Haarwurzeln während einer Behandlung erreicht und zerstört werden kann.


Der Haarwuchs läuft in drei Phasen ab:

 In den meisten Fällen sind 8-12 Behandlungen nötig. Dies gilt jedoch nicht für das Gesicht. Die Haare im Gesicht werden hormonell gesteuert und enthalten „schlafende“ Haarfollikel, die durch eine Hormonveränderung aktiv werden können und zum Nachwuchs führen können. Für das Gesicht können Sie mit ca. 8-14 Sitzungen rechnen.


Wie erkenne ich, dass die Behandlung erfolgreich war?
Die Haare die während der Behandlung aktiv waren, also sich in der Wachstumsphase befanden, werden von der Wurzel aus zerstört und getrennt. Diese werden dann innerhalb eines Zeitraums von ca. 2 Wochen ausgestoßen.


Schließlich können Sie das haar freie Leben genießen!